Rundum die Bischofsmütze

Die meist vielseitige 3-tägige Hüttentour der Alpen!

Dieser 3-tägige Hüttentour ist eine abwechselnde Tour um die markante Bischofsmütze, die höchste Erhebung im Gosaukamm.

Wegen seinen schroffen Felszacken und -Türmen wird diesen Kamm auch gerne als Salzburger Dolomiten bezeichnet. Hier findet man schroff und lieblich auf einen Steinwurf auseinander. Diese Hüttenwanderung führt nicht nur über sanfte Almwiesen und durch verschiedenste Wälder aber auch durch steiniges Gelände mit Geröll wo an einige kurzen Stellen Stahlseile angebracht sind.

 

- kleine Wandergruppen bis max. 9 Teilnehmer

- Begleitung durch erfahrenen Guide

- Diese Tour ist geeignet für Kinder ab 12 Jahr

 


Anforderungen

Kondition: 

Steigungen bergauf und bergab bis 1.200 Höhenmeter. Wanderdauer zwischen 5 und 7 Stunden (längere Pausen nach 1 bis 2 Stunden), abhängig vom Wetter, Beschaffenheit der Wanderwege und die Kondition der Gruppe.

 

Technik: 

Wir wandern hauptsächlich über mittelschwere Bergpfade. Der Weg kann steinig sein oder führt durch Blockgelände. Abhängig vom Wetter und gelegentlich auch Schnee, kann es glatt sein. Ab und zu kommst du an seilversicherten Stellen vorbei. Für diese Tour brauchst du Bergwandererfahrung, musst du trittsicher (sicheres Gehen auf ungleiche, steinige Pfaden) und schwindelfrei sein. Für sportliche und schwindelfrei Anfänger ist dieser Hüttentour machbar.


Die einzelnen Tagesetappen

Tag 1: Filzmoos - Sulzenalm - Sulzenschneid - Rinderfeld - Hofpürglhütte

Der Startpunkt für diese mehrtägige Hüttenwanderung ist das malerische Bergdorf Filzmoos, am Fuße der Bischofsmütze. Am Anfang wandern wir durch Wälder um danach schon rasch die Aussichten auf der Sulzenalm zu genießen. Die Sulzenschneid ist mit 1.950 Meter der höchster Punkt für den heutigen Tag von wo wir auf die imposanten 1.000 Meter hohe Wände des Dachsteins blicken. Nach eine kurze Abstieg wandern wir über das Rinderfeld, eine höher gelegenes Almgebiet mit einige knorrige Zirben. Ohne große nennenswerte Höhenunterschiede geht es weiter zur Hofpürglhütte wo wir der erster Nacht verbringen.

Höhenunterschiede: 1.075 Hm Aufstieg und 450 Hm Abstieg

Gehzeit: 5 bis 6 Std. (ohne Pause)

Tag 2: Hofpürglhütte - Steiglpass - Vorderer Gosausee - Gablonzerhütte

Am nächsten Tag steigen wir etwa 300 Meter auf zum Steiglpass, welches nicht nur der höchster Punkt, aber vielleicht auch der Höhepunkt des Tages ist. Auf 2.033 Meter haben wir ein herrliche Ausblick auf die Bischofsmütze und können wir gut beide Stellen erkennen wo 1993 zwei massive Bergstürze ins Tal gedonnert sind. Die Karstlandschaft hinter dem Steiglpass is schroff und lieblich gleichzeitig. Wenn wir etwas Glück haben, begegnen wir hier sogar Steinböcke! An der Nordseite des Gosaukamms sorgen die steile Felswände für atemberaubende Ausblicke. Letztendlich kommen wir am Vorderen Gosausee aus, wo wir auf eine Almhütte die Aussichten auf den Dachstein und seinen Gletschern geniessen können bevor wir mit der Seilbahn zum Quartier, die Gablonzerhütte, hinauf fahren. Nach dem Abendessen lässt sich hier oben wunderbare Sonnenuntergänge erleben!

Höhenunterschiede: 350 Hm Aufstieg und 1.100 Hm Abstieg

Gehzeit: 4 bis 5 Std. (ohne Pause)

Tag 3: Gablonzerhütte - Stuhlalm - Sulzkaralm - Filzmoos

Am dritten und letzten Tag wandern wir südlich des Gosaukamms. Abwechselnd geht es durch ein kleiner Laubwald, dann entlang steilere Felswände und viel über Almen. Auf halbe Strecke kommen wir zur "Schwarzkogelsteig", der mit 99 Stufen zwar ziemlich steil, aber durch Stahlseilgeländer gut zu bewältigen ist. Nach diese kurze aber knackige Steigung wandern wir nahezu auf der gleiche Höhe bleibend zur Sulzkaralm. Hier werden etwa 10 verschiedene Käsesorten gemacht. Ein guter Grund für einen Rast bevor wir nach Filzmoos weiter wandern.

Höhenunterschiede: 430 Hm Aufstieg und 850 Hm Abstieg

Gehzeit: 5 bis 6 Std. (ohne Pause)


Praktische Informationen

PREIS:

€ 385,- pro Person

 

Im Reisepreis enthalten:

* 2 Übernachtungen mit Halbpension auf Berghütten, im Mehrbettzimmer oder Lager

* 3 Tage Führung durch einen diplomierten und erfahrenen Bergwanderführer

* Taxi- und Bergbahnkosten während der Tour

 

Zusatzkosten:

* An- und Abreise

* persönliche Ausgaben, wie zum Beispiel das Essen außerhalb der Halbpension und Getränke

* Versicherungen (achte bitte darauf, dass deine Reiseversicherung Bergwandern und Bergekosten deckt)

 

DATUM:

11. – 13. Juni 2020 (Do – So)

7. - 9. September 2020 (Mo - Mi)

 

REISEDAUER:

3 Tage

 

TEILNEHMERANZAHL:

Minimal 4 und maximal 8 Personen

 

ANFORDERUNGEN:

* technisch mittelschwere Wanderungen, mit einigen anspruchsvollen Stellen

* gute Gesundheit und gute Kondition (für Gehzeiten bis 6 Std.)

* Trittsicherheit für kurze steile und steinige Wegabschnitte

* Schwindelfrei

 

AUSRÜSTUNG:

Allen Teilnehmern wird rechtzeitig vor Tourenbeginn eine Packliste zugeschickt.

 

Wichtige Bedingungen:

* Die Teilnahme findet auf eigene Verantwortung und Haftung statt.

* Jeder Teilnehmer verfügt über eine passende Wander- und Bergsportversicherung.

* Der Veranstalter ist berechtigt, das Programm (u. a. aus Sicherheitsgründen) abzuändern oder die Tour ganz abzusagen. Sollten aufgrund von Programmänderungen nicht inkludierte Zusatzleistungen anfallen, so sind diese von den Teilnehmern selbst zu tragen.

* Es gelten unsere AGB´s

 

Gute Rat ist nicht teuer 

Aus Erfahrung wissen wir dass eine Woche (oder auch einige Tage) in den Bergen für viele Wanderer eine große Herausforderung ist. Die letzten Jahren ist die Nachfrage nach mehrtägige Touren mit Hüttenübernachtung stark gestiegen. Bedauerlicherweise stellen unsere Guides immer wieder fest, dass nicht ein jeder gut vorbereitet ist und die Voraussetzungen für Teilnahme an einer Tour unterschätzt werden. Dass einige Wanderer dadurch eine Tagesetappe mit dem Taxi zurücklegen müssen oder sogar die Tour abbrechen müssen, bedauern wir sehr. Wann du bis jetzt noch keine Hüttentour gemacht hast, empfehlen wir dir eine von unsere dreitägige Hüttentouren damit du das Phänomen Hüttentour optimal kennenlernen kannst. Eine Akklimatisierung vor Anfang der Hüttentour macht immer Sinn. Sollte doch mal der Fall eintreffen dass du die Tour abbrechen musst, egal aus welchen Grund, organisieren wir für dich den Transfer zurück und auch die erste Übernachtung im Tal.

 

Die Organisation:

Diese Tour wird von Filzmoos Aktiv, in Zusammenarbeit mit Mount Arnold organisiert und angeboten.

 

Die Bergwanderführer:

Coen Weesjes zeigt seit 2004 die Schönheit der Berge auf die verschiedenste Touren quer durch den Alpen und fängt dabei die schönste Stimmungen mit seiner Kamera ein. www.coenweesjes.nl 

Arnold Jansen ist ein erfahrener diplomierter Bergwanderführer und Mitglied des Bergwanderführerverbands Steiermark. Mehr Informationen findest du unter www.mountarnold.com.

 

Anmeldung /  Buchung:

Die maximale Teilnehmeranzahl ist beschränkt, melde dich darum rechtzeitig an unter: info@filzmoos-aktiv.at. Bitte gib bei der Anmeldung Namen, Adressen und die Geburtsdaten aller Teilnehmer an. Du bekommst anschließend eine Bestätigung deiner Anmeldung zugeschickt.

 

ACHTUNG:

Weil diese Tour nur ab einer Anzahl von mindestens 4 Teilnehmer stattfindet, gibt es eine Anmeldefrist von 2 Monate vor Beginn der Tour. Sollte bis zu diesem Tag die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht sein, findet die Tour nicht statt.

Natürlich gehen wir aber davon aus, dass die Tour stattfindet! In diesem Fall bekommen die Teilnehmer so schnell wie möglich eine Buchungsbestätigung und weitere Tourinformationen zugeschickt.

 

Fragen

Hast du noch Fragen? Dann nimm doch bitte Kontakt mit uns auf unter (info@filzmoos-aktiv.at) oder Tel. +43 664 17 18 483